Découvrir les vins des AOC et des IGP du Languedoc - Languedoc Wines

Entdecken Entdecken Sie den grössten Weinberg der Welt und die Appellationen des Languedoc…

Entdecken

22 Weine mit der Herkunftsbezeichnung (Appellation) AOC Languedoc… 

Hier ein Weinberg an den Ausläufern der Cévennen, dort ein Weinberg am Fusse der Pyrenäen, hingestreckt am Gebirgsmassiv Corbières, eingebettet in einem Amphitheater des Gebirges „Montagne Noire“ oder sich auf sanften Hängen bis zu den Lagunen erstreckend.

Auf den 40 000 Hektar, auf denen die Reben für die achtzehn Appellationen des Languedoc angebaut werden, gleicht kein Wein dem anderen. Konstant ist seit dem Altertum nur eines: das Mittelmeer. Vom Meer kommt das sanfte Klima der klaren Wintertage, die in rot getauchten warmen und trockenen Sommer, die Aromen der Garrigue und die feuchtkühle Meeresluft.

In 30 Jahren hat die Hand des Menschen das Weinbaugebiet des Languedoc verändert. Grenache, Mourvèdre und Syrah wurden zu den berühmtesten Rebsorten der neuen Rebstöcke. Die von den Rebsorten getrennte Weinerzeugung, die Kunst der Assemblage und die verschiedenen Arten des Ausbaus prägen ihrerseits die AOC-Weine des Languedoc, so dass klar strukturierte, voll entfaltete Weine entstehen.

2007 finden all diese Anstrengungen ihren Höhepunkt mit der offiziellen Anerkennung der appellation régionale AOC Languedoc, (Regionale Herkunftsbezeichnung AOC Languedoc) - Referenzbezeichnung und Sockel für die Neustrukturierung sämtlicher AOC-Weine des Languedoc, die kein geringeres Ziel anstreben als zur ersten AOC des grössten Weinbaugebietes der Welt zu werden...

19 indications géographiques protégées (IGP)

Les IGP Sud de France s'étendent sur quatre départements : l’Aude, l’Hérault, le Gard et les Pyrénées-Orientales.

Les IGP sud de France sont le fruit du travail et de la créativité de vignerons passionnés. Des vins résolument modernes et innovants ancrés dans un territoire viticole multiséculaire.

Le label IGP, reconnu dans le monde entier, est une garantie de qualité et d'origine. Son cahier des charges offre une liberté d'assemblage et de vinification qui permet aux producteurs d'exprimer leurs talents.

Authentiques et créatifs, l’histoire des vins à indication géographique protégée commence juste à s’écrire, parions qu’elle sera belle… !