Languedoc AOC wines

Key figures. Strategy. Economy. Vineyards.

WEINE MIT KONTROLLIERTER URSPRUNGSBEZEICHNUNG AUS DEM LANGUEDOC

GROSSANGELEGTE MASSNAHMEN, UM DEN HERAUSFORDERUNGEN GERECHT ZU WERDEN


Xavier de Volontat, Präsident des CIVL (Berufsständischer Rat der Languedoc-Weine)

HIERARCHISCHE GLIEDERUNG

Die AOC-Weine (Weine mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung) des Languedoc sind qualitativ hochwertige Weine des größten Weinbaugebietes der Welt mit einer geografischen Identität. Diese Tatsache stellt die Weinproduzenten vor die Herausforderung, sowohl dem Fachhandel als auch dem Konsumenten die erforderlichen Anhaltspunkte bereitzustellen. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, unser Angebot zu strukturieren, indem wir es gemäß drei Kategorien hierarchisch gliedern: Allgemeine Bezeichnung (Appellation Languedoc, unterste Stufe der Pyramide), Grands Vins (Erlesene Weine) – Terroirs der Region Languedoc, das Kernsortiment – und Crus (Großes Gewächs) – die Spitze der Pyramide. Diese Aufteilung hat nicht nur zur erwarteten besseren Verständlichkeit beigetragen, sondern stellt auch einen hervorragenden Anreiz für unsere Weinbauern dar. Während der vergangenen Jahre ist es einigen unserer Terroirs gelungen, sich weiterzuentwickeln, wie zum Beispiel das Anbaugebiet Pic Saint Loup, das seit 2017 als AOC anerkannt wird und nun den Crus du Languedoc angehört. Aber damit ist die Arbeit noch nicht abgeschlossen. Nun gilt es, das Weinbaugebiet weiter zu strukturieren und insbesondere neue Terroirs mit großem Potential herauszukristallisieren. Die IGP-Weine (Weine mit geschützter geografischer Angabe), die das AOC-Angebot ergänzen, müssen ebenfalls einbezogen werden.

WECHSEL IN DIE GEHOBENE PREISKLASSE

Diese Maßnahme hat ebenfalls Vorrang, selbst wenn auch hier bereits Fortschritte erzielt wurden. Die ersten Ergebnisse sind übrigens schon ersichtlich. In Frankreich ist es insbesondere gelungen, die Listung unserer Weine in den Vertriebskanälen mit hoher Wertschöpfung spektakulär zu verbessern: So zum Beispiel wurde unsere Durchdringungsrate im Gastgewerbe in weniger als zehn Jahren verdoppelt! Die Aufwertung unseres Angebotes hat uns darüber hinaus ermöglicht, die Alarmsignale des Marktes erfolgreich zu überstehen: 2016 blieb der Umsatz der AOC-Weine aus dem Languedoc in den französischen Verbrauchermarktketten trotz einer rückl.ufigen Entwicklung der Weinverkäufe weiterhin auf Wachstumskurs. Mit der Strategie, in die gehobene Preisklasse überzuwechseln, wurde aber wahrscheinlich im Ausland der größte Erfolg erzielt, darüber hinaus besteht in diesem Segment das höchste Wachstumspotential. Laut dem Wine Trade Monitor 2016 – einer Umfrage, die zahlreiche Fachleute von Drittländern einbezog – hat unsere Region gute Chancen, in den kommenden zwei Jahren die größte Umsatzsteigerung aller Weinbaugebiete der Welt zu erzielen. Wir haben guten Grund, auf die Arbeit unserer Weinbauern und Vertriebshändler der gesamten Branche stolz zu sein; darüber hinaus dienen diese ausgezeichneten Aussichten als Anreiz, mit unseren Bemühungen fortzusetzen. Die Region Languedoc ist im Begriff, die gläserne Decke zu durchbrechen, und die Anzeichen, dass unsere Region auf Erfolgskurs ist, mehren sich.

WEINE AUS SPEZIELLEN LAGEN

IM LANGUEDOC (CRUS)

AOC CORBIÈRES-BOUTENAC

Kraft und Geschmeidigkeit

Die Appellation erstreckt sich über zehn Gemeinden rund um das Bergmassiv Pinada, das inmitten des Bergmassivs Corbières gelegen ist. Die Böden des Terroirs setzen sich hauptsächlich aus Geröll zusammen. Die trockenen, heißen Sommer verleihen diesem Anbaugebiet einen durch und durch mediterranen Charakter, während der Nordostwind Cers für eine besondere Traubenqualität sorgt. Die Weine (ausschließlich Rotweinsorten) gehen aus einem Verschnitt von mindestens zwei Rebsorten hervor. Als wichtigste Rebsorte der Appellation macht die Carignan-Traube zwischen 30 % und 50 % des Bestandes dieses Weinbaugebietes aus. Ihr herzhafter Charakter verleiht den Weinen dieses Landstrichs eine bemerkenswerte Ausgeglichenheit, die von den Duftnoten schwarzer Früchte, Pflaumen und der Garigue-Landschaft geprägt wird. Bemerkenswert ist die Entwicklung der Aromen, die im Laufe der Zeit einen mineralischen Charakter entwickeln.

Syndicat général de l’AOC Corbières – 11200 Boutenac
Tél. : + 33 (0)4 68 27 73 00 –
www.cruboutenac.com

Président David Latham
Directeur Catherine Verneuil
Syndicat Cru Boutenac
Le Château

2 bis chemin de l'allée

F.11200 Boutenac
Tél. 33 (0)4 68 27 73 00
Fax. 33 (0)4 68 27 73 01
http://www.cruboutenac.com
contact@cruboutenac.com

6 600 hl

184 ha

carignan, grenache, mourvèdre, syrah

Rouge

Dekret vom 20. Mai 2005

AOC LA CLAPE

Île de Grand Vins – das jüngste AOC-Weingebiet der Region Languedoc

Das in unmittelbarer Nähe von Narbonne gelegene Massif de la Clape war noch vor 600 Jahren eine zerklüftete Insel – die daraus hervorgegangenen zahlreichen Seen verliehen dem Landstrich die Bezeichnung insula laci, und auch heute noch sind an deren Stelle viele Mulden zu sehen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Insel durch die von den Pyrenäen-Flüssen angeschwemmten Ablagerungen mit dem Kontinent verbunden. Seither trägt das Bergmassiv den Namen La Clape, was auf Okzitanisch soviel wie „Steinhaufen“ bedeutet. Das 6 Gemeinden umfassende Anbaugebiet ‘La Clape’ wurde am 9. Juni 2015 vom Nationalen Ausschuss des INAO offiziell anerkannt. Die Weißweine der Gegend stehen mit der Meeresgischt auf Du und Du, die Rotweine holen sich die Sommersonne aus der Mittelmeerheide.

Syndicat AOC La Clape –11102 Narbonne cedex
Tél. : + 33 (0)4 68 90 38 30 –
www.la-clape.com

Syndicat des Vignerons de La Clape
6 place des Jacobins - BP 221 - 11102 Narbonne Cedex
Tél. +33 (0)4 68 90 38 30 - Fax +33 (0)4 68 32 38 00
w w w . l a - c l a p e . c o m

26 961 hl

735 ha

Rouge : syrah, mourvèdre, grenache, carignan, cinsault Blanc : bourboulenc, grenache, clairette, marsanne, roussanne, rolle

Rouge , Blanc

Seit 9. Juni 2015 vom INAO anerkannte kontrollierte Herkunftsbezeichnung (Regierungserlass in Arbeit).

AOC MINERVOIS-LA LIVINIÈRE

Einzigartig und vielfältig

Die Appellation befindet sich am Gebirgsausläufer der Montagne Noire, im Terroir „Petit Causse“. Das Terroir erstreckt sich über sechs Gemeinden und bietet eine Bodenvielfalt aus Sandstein, Schiefer, Kalkstein, Marmor und Feuerstein, das dem Wein dieser Lage seinen mineralischen Charakter verleiht. Dieser Landstrich gehört zu den trockensten Gegenden Frankreichs – er wird vom Regen weitgehend verschont und dafür reichlich mit Sonne überflutet. Die Tageshitze wird jedoch von frischen Luftströmen gelindert, die nachts von der Hochebene in die tieferen Lagen absinken. Auf diesen hochgelegenen Weinbergen reifen die Traubenbeeren langsamer, was dem Wein eine bemerkenswerte Eleganz und Frische verleiht. Für den Weinausbau sind mindestens dreizehn Monate erforderlich.

Syndicat AOC Minervois-La Livinière – 11200 Homps
Tél. : + 33 (0)4 68 27 80 00 –
www.cru-la-liviniere.com

Présidente Isabelle COUSTAL
Directeur Stéphane ROUX
Syndicat du Cru Minervois et Fédération Sud des AOC
35, Quai des Tonneliers - 11 200 HOMPS
Tél. 33 (0)4 68 27 80 00
Fax. 33 (0)4 68 91 70 90
la-livinieres@cru-minervois.com
www.cru-la-liviniere.com

11 000 hl

400 ha

syrah, grenache, mourvèdre, carignan, cinsault, aspiran, piquepoul

Rouge

Das Dekret vom 12. Februar 1999 wurde am 6. Dezember 2011 geändert.

AOC PIC SAINT LOUP

Die jüngste Appellation des Languedoc

Das nördlich von Montpellier gelegene Weinbaugebiet befindet sich auf den ersten Cevennen-Ausläufern, das sich durch Lehm-Kalk- und Kalk-Mergel-Böden auszeichnet. Es ist zugleich dem Mittelmeer- und Kontinentalklima ausgesetzt. Daraus gehen Weine hervor, die für ihre raffinierte Eleganz bekannt sind und sich durch eine für diese Höhenlage ungewöhnliche Frische auszeichnen. Die überwiegend roten Weine (hauptsächlich aus den Rebsorten Syrah, Grenache und Mourvèdre) zeichnen sich durch ihre Tiefe und einen samtigen Charakter sowie durch ihre ausgezeichnete Lagerfähigkeit aus. Zehn Prozent der Produktion sind Rosé-Weine, die aufgrund ihrer fruchtigen Ausgewogenheit großen Anklang finden.

Syndicat des vignerons du Pic Saint Loup – 34270 Valflaunès
Tél. : + 33 (0)4 67 55 97 47 –
www.pic-saint-loup.com

Syndicat des Vignerons du Pic Saint Loup 
Le Presbytère - 10, rue de l'Église 34270 Valflaunès
Tél. 04 67 55 97 47
www.pic-saint-loup.com

40 000 hl

1 000 ha

syrah, grenache noir, mourvèdre, carignan noir, cinsault, cournoise, morastel

Rouge , Rosé

Dekret vom 31. Januar 2017

AOC Terrasses du Larzac

Eine Zusammenfügung von Frische und Feinheit, um ein Höchstmaß an Qualität zu erreichen.

Dieses Weinbaugebiet befindet sich am Fuße der Larzac-Hochebene und schmiegt sich an die Süd- und Südostflanken dieser berühmten Landschaft, die Schutz vor dem Nordwind bietet. Im Norden und Osten wachsen die Rebstöcke auf lehm- und kalkhaltigem Geröll sowie Steinterrassen des Hérault-Tales. Im westlichen Teil verleiht die leuchtende Farbe der „Ruffes“ (oxidierte Lehmsedimente) dem Landstrich einen äußerst originellen Charakter. Nicht selten finden sich hier Verschnitte aller fünf Rebsorten der AOC Languedoc-Appellation, und diese Besonderheit verdankt er seinem Charme und guten Ruf. Die Winzer dieses kleinen Terroirs sind bestrebt, eine außergewöhnliche Qualität und den neuen Stil der Languedoc-Weine herauszukristallieren.

Syndicat des Terrasses du Larzac – 34973 Lattes Cedex
Tel.: + 33 (0)4 67 06 04 44 – www.coteaux-languedoc.com


Syndicat de l'AOC Languedoc
Mas de Saporta - CS 30030
34973 LATTES Cedex

Tél : 04 67 06 04 44
Fax : 04 67 58 05 15

www.terrasses-du-larzac.com

Email : contact@languedoc-aoc.com 
Présidente de l'AOC Terrasses du Larzac : Mme Marie Chauffray, contact@lareservedo.fr


8 329 hectolitres (100% rouge)

329 hectares exploités

grenache, mourvèdre, syrah, carignan, cinsault

Rouge

Dekret vom 17. Oktober 2014

GROSSE WEINE DES LANGUEDOC

Im Languedoc wird ein Wein nicht als Grand Vin geboren. Aber er wird zu einem Grand Vin.

AOC CABARDÈS

Ein Terroir zwischen Atlantik und Mittelmeer

Nicht weniger als sechs Flüsse versorgen die Hänge des Weinbaugebietes – ein regelrechtes Amphitheater, das sich an die Montagne Noire anlehnt und die Cité de Carcassonne überragt. Dank ihrer Lage zwischen zwei sehr unterschiedlichen klimatischen Zonen – dem milden Atlantikklima und dem heißen Mittelmeerraum – verbindet diese Appellation als einzige des Languedoc atlantische und mediterrane Rebsorten in gleichen Anteilen, was die einzigartigen Verschnitte erklärt. Die von Kalksteingeröll bedeckten Böden werden abwechselnd von Granit, Schiefergestein bzw. Gneis abgelöst und bieten ideale Voraussetzungen für die Bereitung raffinierter Rot- und Roséweine.

Syndicat AOC Cabardès – BP 4 – 11610 Pennautier
Tél. : + 33 (0)4 68 24 67 63 – www.aop-cabardes.fr

Président Miren DE LORGERIL
Tél. 33 (0)4 68 24 67 63
www.aop-cabardes.fr 
contact@aop-cabardès.com

19 901 hl

540 ha

cabernet sauvignon, cabernet franc, cinsault, cot, fer servadou, grenache, merlot, syrah

Rouge , Rosé

Dekret vom 12. Februar 1999

AOC CLAIRETTE DU LANGUEDOC

Eine einzigartige Rebsorte

Es lässt sich geschichtlich zurückverfolgen, dass die Rebsorte Clairette Blanche bereits in der galloromanischen Zeit, im Mittelalter und während der Renaissance angebaut wurde. Damals wurden große Mengen trockenen Weißweins mit Rahngeschmack unter der Bezeichnung „Picardan“ exportiert. Heute werden die entlang des Hérault- Ufers auf Quarzkiesel-, Feuer- und Kalksteinböden produzierten Clairette-Weine der AOC Languedoc als junge, trockene oder weiche Weine vertrieben. Es gibt darüber hinaus eine weitaus weniger bekannte Produktion von Clairette-Weinen mit ranzigem Geschmack. Der Name der Appellation wird oft vom Namen des Ursprungsortes gefolgt.

Syndicat de la Clairette du Languedoc – 34230 Adissan
Tél. : + 33 (0)4 67 25 01 07 –
www.clairette-languedoc.com

Président Pierre NOUGARET
Directeur Jean RENAUD
Cave Coopérative
F.34230 Adissan
Tél. 33 (0)4 67 25 01 07
Fax. 33 (0)4 67 25 37 76
www.clairette-languedoc.com
info@coteaux-languedoc.com

4 211 hl

87 ha

clairette blanche

Blanc

Décret du 28 septembre 1948

AOC CORBIÈRES

Die Seele der Corbières-Weine: ursprünglich, lebendig, modern

Von Carcassonne bis Narbonne, von den Pyrenäen-Ausläufern bis zum Fuße der Montagne Noire laden die Corbières-Weine zu einer einzigartigen Reise durch den westlichen Teil des Languedoc ein. Diese Terroirs sind für ihr steiles Gelände, das auf aufeinanderfolgende geologische Formationen zurückzuführen ist, das trockene Mittelmeerklima, die intensive Sonneneinstrahlung und eine bewegte Vergangenheit bekannt – sie werden von leidenschaftlichen Menschen bewirtschaftet: 1.300 kreative Personen arbeiten unermüdlich an der Schöpfung von Weinen, die sich durch eine einzigartige Vollmundigkeit, eine besondere Frische, Kraft und Eleganz hervorheben – es kann gut sein, dass Sie Ihre vorgefasste Meinung über die erste Appellation des Languedoc ändern! Die Vielfalt der Wein- und Rebsorten verleihen unserer Appellation eine besondere Persönlichkeit, die wir Ihnen gern näherbringen würden…

Syndicat général de l’AOC Corbières – 11200 Boutenac
Tél. : + 33 (0)4 68 27 73 00 –
www.20decorbieres.com

Syndicat de l'AOC Corbières
2 bis chemin de l'allée -
BP 1 F.11200 Boutenac
Tél. 33 (0)4 68 27 73 00
Fax. 33 (0)4 68 27 73 01
www.20decorbieres.com
info@aoc-corbieres.com

400 000 hl

10 000 ha

Carignan, Syrah, Grenache, Mourvèdre, Piquepoul, Cinsault, Bourboulenc, Maccabeu, Marsanne, Roussane, Vermentino Die Weine werden aus mindestens zwei Rebsorten erstellt, wovon die jeweils Überwiegende zwischen 40 % und 80 % des Verschnitts ausmacht.

Rouge , Rosé , Blanc

Das Dekret vom 24. Dezember 1985 wurde am 6. Dezember 2011 geändert.

AOC FAUGÈRES

Von Natur und Schieferböden geprägter Qualitätswein

Das Weinbaugebiet Faugères liegt 20 km nördlich von Béziers inmitten naturbelassener Täler, die zu den Monts de l’Espinouse und Monts du Caroux führen; es ist im Herzen eines idyllisch anmutenden Landstrichs eingebettet: sieben Dörfer und deren Weiler, etwa 2000 Hektar Weinberge in einer von Steineichen, Edelkastanienbäumen, Erdbeerbäumen und Zistrosen geprägten Landschaft. Die an der Oberfläche gelb-, orange-, ockerfarbenen und in der Tiefe intensiv blauen Schieferböden der Weinlage Faugères tragen zu einem im Languedoc einzigarten Weinbaugebiet bei – sie ermöglichen den Trauben, der großen Hitze des Mittelmeersommers standzuhalten und deren hervorragende Qualität zu gewährleisten. Übrigens ist bereits ein Drittel der Produktion auf biologischen Anbau umgestellt.

Syndicat AOC Faugères – 34600 Faugères
Tél. : + 33 (0)4 67 23 47 42 –
www.faugeres.com

Présidente Nathalie CAUMETTE
4, rue de la Poste
F.34600 Faugères
Tél. 33 (0)4 67 23 47 42
Fax. 33 (0)4 67 23 43 07
www.faugeres.com
contact.odg@faugeres.com

62 000 hl

1 900 ha

syrah, grenache noir, carignan noir, mourvèdre, cinsault, lledoner pelut, roussanne, marsanne, vermentino, grenache blanc, viognier, clairette

Rouge , Rosé , Blanc

Rotwein : Das Dekret vom 5. Mai 1982 wurde am 6. Dezember 2011 geändert. Weißwein: Das Dekret vom 23. Februar 2005 wurde am 6. Dezember 2011 geändert.

AOC FITOU

Ein Terroir, das durch Eleganz besticht

Fitou ist die älteste rote Appellation mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung des Languedoc. Das Weingebiet Fitou erstreckt sich über zwei unterschiedliche Zonen: Eine befindet sich am Mittelmeerufer, die andere im Herzen des Bergmassivs Corbières. An der Küste setzt sich die Landschaft aus einer Reihe kleiner Hügel zusammen, die in eine lange, steinige, im Osten von Lagunenseen begrenzte und von der Halbinsel des Hochplateaus von Leucate überragten Ebene übergehen. Im Landesinneren ist der Landstrich von kleinen Becken geprägt, die rund um enge, geschlossene Täler angeordnet sind und von steilen Hügeln überragt werden. Die Vielfalt der zweiundzwanzig Böden dieser Appellation bringt Weine mit komplexem Charakter hervor. Dank der raffinierten Weine mit seidiger Struktur kommt das Weingebiet Fitou heute wirklich zur Geltung. Unermüdliche Anstrengungen, Leidenschaft und Innovationsgeist verleihen diesem Terroir einen ganz eigene, unglaublich elegante Ausprägung.

Syndicat de l’AOC Fitou – 11480 La Palme
Tél. : + 33 (0)4 68 40 42 70 –
www.fitouaoc.com

Président : Jean DAURAT - FORT
RD 6009 - Les Cabanes
F.11480 La Palme
Tél. 33 (0)4 68 40 42 70
www.fitouaoc.com
contact@fitouaoc.com

68 000 hl

2 200 ha

carignan, grenache noir, mourvèdre, syrah

Rouge

Das Dekret vom 28. August 1948 wurde am 25. Oktober 2011 geändert.

AOC LANGUEDOC – CABRIÈRES

Von Natur aus Rosé, ein Hang zu Rot

Seit mehr als einem halben Jahrhundert sorgen die Rosé- und Cinsault-Weine für den guten Ruf dieses trockenen, von Schiefergestein durchzogenen Bodens, dessen Nuancen den zerklüfteten Hängen Braun-, Ocker- und Goldtöne verleihen. Zur Appellation gehören auch die Rebsorten Syrah, Grenache, Mourvèdre und Carignan, die zur Erstellung großer, kräftiger Rotweine mit vollem Aroma erforderlich ist. Das im Süden vom Salagou-See abgeschirmte Terroir ist durchaus mit einem Weinberg auf einer Insel vergleichbar. Es ist in die hügeligen Hänge des Pic du Vissou eingebettet und von einer Flora durchzogen, die Düfte der Garrigue, von Thymian, Wacholder und Steineichen ausströmt. Die Fauna wartet mit seltenen Arten wie Kolkraben und Blaumerlen auf.

Syndicat AOC Languedoc – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 – www.languedoc-aoc.com

Syndicat AOC Languedoc
Syndicat de défense de l’AOC Languedoc-Cabrières
Mas de Saporta, CS 30 030 - 34973 Lattes Cedex
Tél. + 33 (0)4 67 06 04 44- Fax + 33 (0)4 67 58 05 15
www.cabrieres-en-languedoc.com

7 685 hl

192 ha

Rouge : syrah, grenache, carignan, cinsault, mourvèdre, morrastel Rosé : cinsault, grenache, syrah, carignan et cépages blancs

Rouge , Rosé

Die Bezeichnung AOC Languedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2011).

AOC LANGUEDOC – GRÉS DE MONTPELLIER

Ein Terroir in unmittelbarer Nähe von Montpellier

Diese Appellation umfasst die Weinanbaugebiete des Großraums Montpellier und Umgebung und erstreckt sich von West nach Ost vom mittleren Hérault-Tal bis zum Fluss Vidourle und von Nord bis Süd vom Pic Saint-Loup bis zur Küste. Dieses Weinbaugebiet wird im Norden von der Montagne Noire und den Cevennen abgeschirmt und gehört zu den heißesten und trockensten Gebieten der ehemaligen Coteaux du Languedoc. Im Übrigen bedeutet „Grés“ auf Okzitanisch „trockenes, steiniges Gebiet“. Das trockene Klima wird dennoch im Sommer von feuchter Meeresluft ausgeglichen, was eine frühzeitige Reife und einen ausgeglichenen Charakter der Weine begünstigt.

Syndicat des Grés de Montpellier – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 –
www.gres-de-montpellier.com

Syndicat de l'AOC Languedoc
Mas de Saporta - CS 30030
34973 LATTES Cedex
Tel : 04 67 06 04 44
Fax : 04 67 58 05 15
Email : info@coteaux-languedoc.com
Président du Syndicat de l'AOC Grés de Montpellier : Mr Olivier Durand

7 090 hl

201 ha

carignan, grenache, mourvèdre, syrah

Rouge

Die Bezeichnung AOCLanguedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2003).

AOC LANGUEDOC – LA MÉJANELLE

Ein terrassenförmig angelegter Weinberg

Die rund um Méjanelle von den Bischöfen des Mittelalters angelegten Weingebiete fanden bereits in der Urkundensammlung von Maguelone Erwähnung! Ihre Weine waren fleischig, voll und konzentriert, mit geräucherten, würzigen und an reife Früchte erinnernden Aromen. Heute sind diese Rebländer in den Ballungsraum der Hauptstadt des Languedoc eingegliedert und meistens in den sogenannten „Folies“ – den großen Weingütern mit erhabenen Gebäuden, die zwischen 1685 und 1771außerhalb der Stadt angelegt wurden – zusammengefasst. Den Weingärten kommt das milde Klima dank Meeresnähe und der von Kieselsteinen durchzogene Boden aus rotem Lehm zugute, der eine tiefe Verwurzelung der Rebstöcke und frühe Ernten ermöglicht.

Syndicat AOC Languedoc – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 – www.languedoc-aoc.com

Syndicat des vins de l'AOC Languedoc

Maison des vins du Languedoc

Mas de Saporta - CS 30030

34973 Lattes Cedex


Tél. : 04 67 06 04 44

 

Mail : contact@languedoc-aoc.com

1 253 hl

33 ha

carignan noir, cinsault noir, grenache noir, morrastel noir, mourvèdre, syrah

Rouge , Rosé

Die Bezeichnung AOCLanguedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2003).

AOC LANGUEDOC – MONTPEYROUX

Ein vom Wind geprägtes Terroir

Dieses geschichtsträchtige Terroir liegt an den südlichen Ausläufern der Larzac- Hochebene und der Berge von Saint-Guilhem-le-Désert. Der Mont Saint-Baudille bildet den Abschluss an der Nordseite. Das Terroir ist vom Mittelmeerklima begünstigt und für regelmäßig drehende Winde bekannt. Der Wind fördert den bemerkenswert guten Zustand der Trauben. Montpeyroux ist ein im Languedoc einzigartiges Straßendorf: Es wurde einst von einem Maultierpfad, einer römischen Straße, einer königlichen Route und der Salzstraße durchquert... Dem kreativen Geist der Winzer ist die neue Identität des Dorfes zu verdanken, denn sie verstanden es, weitgehend anerkannte Rotweine zu schaffen.

Syndicat AOC Languedoc – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 –
www.languedoc-aoc.com

Syndicat des Vignerons de Montpeyroux
5, place François Villon - 34150 Montpeyroux
Tél. +33 (0)4 67 96 61 08
www.montpeyroux-en-languedoc.com

Syndicat AOC Languedoc
Mas de Saporta, CS 30 030 - 34973 Lattes Cedex
Tél. +33 (0)4 67 06 04 44 - Fax +33 (0)4 67 58 05 15
www.coteaux-languedoc.com
Email : info@coteaux-languedoc.com

9 130 hl

239 ha

syrah, mourvèdre, grenache, carignan, cinsault

Rouge , Rosé

Die Bezeichnung AOCLanguedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2011).

AOC LANGUEDOC – PÉZENAS

Die Stadt, in der Molière zu Hause war

Der Weinbau blickt in Pézenas auf eine tausendjährige Tradition zurück. Das am rechten Hérault-Ufer gelegene Rebland zeichnet sich durch Terroirs mit unterschiedlichen Böden aus: steinige Terrassen aus dem Quaternär in Flussnähe, Lehm- und Kalkmergel-Terrassen sowie schieferhaltige Böden im westlichen Teil. Besonders am Weinanbaugebiet Pézenas sind die vor mindestens einer Million Jahre entstandenen Basaltströme, die zusammen mit weiteren Boden- und Felsbildungen die Spezifizität des Terroirs und den charakteristischen Charme der Landschaft ausmachen.

Syndicat du terroir Pézenas – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 –
www.pezenasenlanguedoc.com

Syndicat de l'AOC Languedoc
Mas de Saporta - CS 30030
34973 LATTES Cedex

Tél : 04 67 06 04 44
Fax : 04 67 58 05 15
www.pezenasenlanguedoc.com
Email : info@coteaux-languedoc.com
Président du Syndicat des vignerons de Pézénas : Mr Bilhac Jacques


6 127 hl

177 ha

syrah, mourvèdre, grenache, lledoner pelut, carignan, cinsault

Rouge

Die Bezeichnung AOC Languedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2007).

AOC LANGUEDOC – QUATOURZE

Das Weinbaugebiet von Narbonne

Das in unmittelbarer Nähe von Narbonne gelegene Weinbaugebiet Quatourze ist eines der ältesten des Languedoc. Die Böden setzen sich aus weißen Quarz- und harten Sandstein-Kieselsteinen zusammen, die der Fluss Atax – heute unter dem Namen Aude bekannt – im Laufe der Jahrtausende von den nahe gelegenen Corbières und Pyrenäen angeschwemmt hat. Dieses Weinbaugebiet mutet wie eine Terrasse an, die sich zum Lagunensee von Bages neigt, und vereint alle für einen sehr großen Wein erforderlichen Bedingungen: Sonne, Wind und Meeresluft. Und wahrlich, dort entsteht sehr guter Wein!

Syndicat AOC Languedoc – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 –
www.languedoc-aoc.com

Syndicat AOC Languedoc
Mas de Saporta - BP 9
F.34 970 MAURIN LATTES
Tél. 33 (0)4 67 06 04 44
Fax. 33 (0)4 67 58 05 15
www.coteaux-languedoc.com
info@coteaux-languedoc.com

1 236 hl

29 ha

carignan noir, cinsault, grenache noir, lledoner pelut, mourvèdre, syrah

Rouge

Die Bezeichnung AOCLanguedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2011).

AOC LANGUEDOC – SAINT-CHRISTOL

Das Weinbaugebiet des Hospitalerordens

Dieses in der Gemeinde Saint-Christol gelegene Terroir wurde zunächst vom Orden vom Spital des heiligen Johannes zu Jerusalem bewirtschaftet. Das Klima eignet sich ganz besonders für den Weinanbau, dementsprechend werden dort vollmundige Weine hervorgebracht, die oft einen würzigen Charakter aufweisen. Das Weinbaugebiet liegt in einer hügeligen Landschaft, deren Böden auf das Tertiär bzw. Quaternär zurückgehen. Die Rebsorte Grenache ist bei allen Weinen dieses Gebietes präsent. Die Weine zeichnen sich durch einen besonderen Glanz, eine intensive Farbe sowie köstliche Noten von schwarzem Pfeffer und kandierten Früchten aus. Dank der großen Ausgeglichenheit eignen sich diese Weine für eine lange Alterung.

Syndicat AOC Languedoc – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 – www.languedoc-aoc.com

Syndicat AOC Languedoc
Mas de Saporta - BP 9
F.34 970 MAURIN LATTES
Tél. 33 (0)4 67 06 04 44
Fax. 33 (0)4 67 58 05 15
www.coteaux-languedoc.com
info@coteaux-languedoc.com

5 849 hl

145 ha

carignan noir, cinsault, counoise, grenache noir, morrastel noir, mourvèdre, piquepoul, syrah

Rouge , Rosé

Die Bezeichnung AOCLanguedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2011).

AOC LANGUEDOC – SAINT-DRÉZÉRY

Ein Weinbaugebiet zwischen Montpellier und Nîmes

Dieses geschichtsträchtige Weinanbaugebiet bringt ausgezeichnete Weine hervor, die sich großer Anerkennung und Wertschätzung erfreuen. Diese Weinbaugebiete liegen fünfundzwanzig Kilometer von Montpellier entfernt und nähren sich von Böden, die sich hauptsächlich aus Kalkgestein zusammensetzen. Die jährliche Niederschlagsmenge (750 Millimeter), der gemäßigte Meereseinfluss und der Nord- bzw. Nordwestwind bieten gute Bedingungen für den grundlegenden Rebsortenbestand Syrah und Mouvèdre, der stets in Verbindung mit der Rebsorte Grenache eingesetzt wird. Die vollmundigen Rotweine weisen Noten von schwarzen Früchten, Lakritze bzw. Gewürzen auf. Sie sind sehr konzentriert und werden mindestens ein Jahr ausgebaut, bevor sie verkauft werden.

Syndicat AOC Languedoc – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 –
www.languedoc-aoc.com

Syndicat AOC Languedoc
Mas de Saporta - BP 9
F.34 970 MAURIN LATTES
Tél. 33 (0)4 67 06 04 44
Fax. 33 (0)4 67 58 05 15
www.coteaux-languedoc.com
info@coteaux-languedoc.com

1 558 hl

43 ha

syrah, mourvèdre, grenache, carignan, cinsault

Rouge

Die Bezeichnung AOCLanguedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2011).

AOC LANGUEDOC – SAINT-GEORGES-D’ORQUES

Der Smaragd von Montpellier

Diese nur fünf Kilometer von Montpellier produzierten Weine genießen bereits seit dem Mittelalter einen hervorragenden Ruf! Zu Beginn des 17. Jahrhunderts ging ihr hohes Ansehen sogar über die Grenzen des französischen Königreiches hinaus. Thomas Jefferson entdeckte sie 1787 und sprach sein großes Lob aus. Die Weinliebhaber sind sich bezüglich Eleganz und Raffinesse dieser Weine einig. Denn die Natur hat es mit dem Weinbaugebiet wirklich gut gemeint: Der aus Kalkkies, Mergel, Feuerstein und Eisenoxid zusammengesetzte Boden bietet ideale Voraussetzungen für den Weinbau und hat somit mehr Gewicht als die Rebsorten. Je nach Herkunft, Lage oder Ausrichtung auf dem Hang ist das geschmackliche Ergebnis von Rebsorten wie Grenache oder Mourvèdre sehr unterschiedlich.

Syndicat AOC Languedoc – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 –
www.languedoc-aoc.com

Syndicat AOC Languedoc
Mas de Saporta - BP 9
F.34 970 MAURIN LATTES
Tél. 33 (0)4 67 06 04 44
Fax. 33 (0)4 67 58 05 15
www.coteaux-languedoc.com
info@coteaux-languedoc.com

4 558 hl

115 ha

syrah, mourvèdre, grenache, carignan, cinsault

Rouge

Die Bezeichnung AOC Languedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2011).

AOC LANGUEDOC – SAINT-SATURNIN

Ein geschichtsträchtiges Terroir

Das vierzig Kilometer nordwestlich von Montpellier an den Ausläufern der Larzac- Hochebene gelegene Weinbaugebiet wird vom Rocher des Deux-Vierges überragt und von einem warmen, windgeschützten Klima begünstigt. Gemäß einer Legende wurde es im 8. Jahrhundert von einem Begleiter des Heiligen Benedikt von Aniane gegründet. Fest steht, dass dem Terroir eine unvergleichliche Lage zugute kommt und Rotweine mit einer Typizität hervorbringt, die die Hersteller veranlasst hat, ihn vom INAO als „Cru Communal“ anerkennen zu lassen. Dies sollte bis 2020 erfolgen.

Syndicat AOC Languedoc – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 –
www.languedoc-aoc.com

Syndicat AOC Languedoc
Mas de Saporta - BP 9
F.34 970 MAURIN LATTES
Tél. 33 (0)4 67 06 04 44
Fax. 33 (0)4 67 58 05 15
www.coteaux-languedoc.com
info@coteaux-languedoc.com

9 546 hl

213 ha

syrah, mourvèdre, grenache, carignan, cinsault

Rouge , Rosé

Die Bezeichnung AOC Languedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2011).

AOC LANGUEDOC – SOMMIÈRES

Jenseits des Vidourle

Bis zum 19. Jahrhundert verdankte Sommières sein Vermögen der strategischen Lage als Handelsknotenpunkt. In weiterer Folge wurde der Weinbau zum Zugpferd der lokalen Wirtschaft. Das an den Cevennen-Ausläufern gelegene Weinbaugebiet steht unter dem Einfluss des Mistrals und ist von Olivenbäumen, Garigue-Landschaft und Trüffeleichen umgeben. Die hauptsächlich vertretenen Rebsorten Syrah und Grenache ergeben mächtige Lagerweine. Bereits die Könige von Frankreich und Aragon, die Päpste in Avignon, die Prinzen und Gutsherren des Languedoc und der Provence wussten diese Weine sehr zu schätzen.

Syndicat AOC Languedoc-Sommières – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 –
www.languedoc-wines.com

Syndicat AOC Languedoc
Mas de Saporta - BP 9
F.34 970 MAURIN LATTES
Tél. 33 (0)4 67 06 04 44
Fax. 33 (0)4 67 58 05 15
www.coteaux-languedoc.com
info@coteaux-languedoc.com

691 hl

27 ha

syrah, mourvèdre, grenache, carignan, cinsault

Rouge

Die Bezeichnung AOCLanguedoc ist mit spezifischen Produktionsbedingungen verbunden (Änderung des Dekrets im Jahr 2011).

AOC LIMOUX (STILLWEINE)

Rot- und Weißweine außergewöhnlicher Qualität

Auch die AOC Limoux bietet Rot- und Weißweine, die sich sehen lassen können. Die in Eichenfässern bereiteten und ausgebauten Weißweine genießen ein sehr hohes Ansehen; sie passen ausgezeichnet zu raffinierten Fisch- und Geflügelspeisen, sowie zu Käse (Saint-Félicien, Saint-Marcellin, Munster, Epoisses usw.). Sie werden jeweils aus den Rebsorten Chardonnay, Chenin und Mauzac oder aus einem Verschnitt dieser Trauben hergestellt. Ein Wein mit der Bezeichnung Limoux Rouge muss abgesehen von der Rebsorte Merlot weitere zwei Rebsorten – Cot und/oder Syrah und/oder Grenache und eventuell Cabernet Franc und/oder Cabernet Sauvignon enthalten. Er passt hervorragend zu gegrilltem Fleisch, langsam geschmorten Speisen oder zu einem „Fricassée de Limoux“.

Syndicat du cru Limoux – 11300 Limoux
Tél. : + 33 (0)4 68 31 12 83 –
www.limoux-aoc.com

Président Jean FAU
Directeur Richard PLANAS
20, avenue du Pont de France
F.11300 Limoux
Tél. 33 (0)4 68 31 12 83
Fax. 33 (0)4 68 31 03 06
www.limoux-aoc.com
syndicat@limoux-aoc.com

14 307 hl

316 ha

cabernet franc, cabernet sauvignon, chardonnay, chenin, côt, grenache, mauzac, merlot, syrah

Rouge , Blanc

Das erste Dekret der Appellation Limoux Blanc geht auf 1959 zurück. Das zweite Dekret mit Einführung der Rebsorten Chardonnay und Chenin erfolgte 1993. Die Appellation Limoux Rouge wurde 2004 anerkannt.

AOC LIMOUX (SCHAUMWEINE)

Ein Terroir, das große Schaumweine hervorbringt

Die Weinsorten Blanquette und Crémant sind in der Region am Fuße der Pyrenäen zu Hause. Das AOC-Weinbaugebiet Limoux bietet eine Vielfalt an Schaumweinen, die sich durch feine Perlen mit südlich anmutendem Bukett sowie Blumen- und Akazienaromen auszeichnen – eine Kombination von Sonne im Süden und der von den Pyrenäen stammenden Bergfrische. Diese Appellation erstreckt sich über vier Terroirs, wobei jedes eigene Merkmale einbringt: das Terroir d’Autan, das Mittelmeer-Terroir, das Atlantik-Terroir und das Hochtal-Terroir. Dieser Wein gilt als erster Schaumwein der Welt (seine Existenz wurde nachweislich 1544 schriftlich festgehalten), die ersten Ursprungsbezeichnungen gehen auf 1929 zurück, als der hauptsächlich aus der Rebsorte Mauzac hergestellte Blanquette de Limoux und der Blanquette de Limoux Méthode Ancestrale (100 % Mauzac) als AOC anerkannt wurden. Seit 1990 ergänzt der aus einem Verschnitt von Chardonnay, Chenin und Mauzac und/oder Pinot noir hergestellte Crémant de Limoux AOC-Schaumwein-Angebot.

Syndicat du cru Limoux – 11300 Limoux
Tél. : + 33 (0)4 68 31 12 83 –
www.limoux-aoc.com

Président Jean FAU
Directeur Richard PLANAS
20, avenue du Pont de France
F.11300 Limoux
Tél. 33 (0)4 68 31 12 83
Fax. 33 (0)4 68 31 03 06
www.limoux-aoc.com
syndicat@limoux-aoc.com

Blanquette de Limoux : 31 414 hl Blanquette Méthode Ancestrale : 5 334 hl Crémant de Limoux : 45 493 hl

1 484 ha

Blanquette de Limoux: Mauzac (Mindestanteil 90 %), Chenin und/oder Chardonnay Blanquette Méthode Ancestrale: 100 % Mauzac Crémant de Limoux: Chardonnay (Mindestanteil 50 %), Chenin (Anteil zwischen 10 und 40 %), Chardonnay und Chenin (Höchstanteil 90 %).

Das erste Dekret der AOC Blanquette de Limoux und Blanquette Méthode Ancestrale geht auf 1938 zurück. Das erste Dekret der AOC Crémant de Limoux erging 1990.

AOC MALEPÈRE

Die westlichste Appellation des Languedoc

Das nördlichste Weinbaugebiet der Languedoc-Appellationen wird im Norden vom Canal du Midi und im Osten vom Fluss Aude eingegrenzt. Es erstreckt sich vom bewaldeten Bergmassiv Malepère in der Nähe von Carcassonne bis Limoux und zum Lauragais. Hier vermischt sich die atlantische Sensibilität mit den rauen mediterranen Charakterzügen; das einzigartige Übergangsklima dieses Landstrichs wird darüber hinaus von Höhe, Ausrichtung und Position auf dem Ost-West-Gradienten beeinflusst; zahlreiche Wildpflanzen mediterranen und atlantischen Ursprungs zeugen von einer klimatischen Mischregion. Die Rebsorten machen keine Ausnahme!

Maison des terroirs – Domaine de Cazes – 11240 Alaigne
Tél. : + 33 (0)4 68 69 95 10 –
www.vins-malepere.com

Président Gilles FOUSSAT
Maison des Terroirs
Domaine de Cazes
F.11240 Alaigne
Tél. 33 (0)4 68 69 95 10
Fax. 33 (0)4 68 69 95 11
www.vins-malepere.com
crumalepere@wanadoo.fr

8 975 hl

204 ha

merlot, cabernet franc, cabernet sauvignon, cinsault, côt

Rouge , Rosé

Dekret vom 2. Mai 2007

AOC MINERVOIS

Das Wind als Schöpfer großer Jahrgangsweine

Dieses Weinbaugebiet ist an den Ausläufern des Montagne Noire gelegen und besitzt den unwiderstehlichen Charme der toskanischen Landschaften. Es mutet wie ein großes, nach Süden ausgerichtetes Amphitheater an, das von Ost nach West etwa fünfzig Kilometer und von Nord nach Süd dreißig Kilometer misst; das atlantische Klima geht nach und nach auf typische Mittelmeerbedingungen über. Entlang dem Canal du Midi beträgt die Höhenlage des Weinanbaugebietes 50 Meter, während es auf den ersten Bergausläufern auf über 500 Metern Seehöhe gelegen ist. Die klimatischen Schwankungen werden von den vorherrschenden Winden Cers und Marin (Seewind) verstärkt, und die höchst unterschiedliche Bodenbeschaffenheit trägt ebenfalls zum Charakter von Terroir und Wein bei. Die Weine dieses Terroirs haben etwas gemeinsam: Alle verdanken ihre Besonderheit dem Wind!

Syndicat AOC Minervois – 11200 Homps
Tél. : + 33 (0)4 68 27 80 00 –
www.leminervois.com

Président Philippe Coste
Directeur Stéphane Roux
35 quai des Tonneliers
F.11200 HOMPS
Tél. 33 (0)4 68 27 80 02
Fax. 33 (0)4 68 27 70 90
www.leminervois.com
minervois@cru-minervois.com

140 000 hl

3 400 ha

syrah, grenache, mourvèdre, carignan, cinsault, aspiran, piquepoul et terret. bourboulenc, grenache blanc, maccabeu, marsanne, roussanne, vermentino

Rouge , Rosé , Blanc

Dekret vom 15. Februar 1985, geändert am 14. November 2011

AOP PICPOUL DE PINET

Ein Kind des Meeres

Das Weinbaugebiet dieser Appellation überragt den Étang de Thau und seine Austernbänke. Der Weinbau hat hier viele Jahrhunderte Geschichte. Flächen und Ausrichtung mancher Parzellen gehen auf die Antike zurück. Heute wird der Picpoul de Pinet aus einer einzigen Rebsorte hergestellt: Piquepoul Blanc. Mit seinen blumigen Aromen, Zitrusfruchtnoten und dem lebhaften Geschmack passt dieser Wein hervorragend zu den Muscheln und Austern von Bouzigues. Mit einem Anteil von 61 % der regionalen stillen Weißweine ist Picpoul de Pinet heute die Appellation mit der bedeutendsten und angesehensten Weißweinproduktion des Languedoc-Roussillon.

Syndicat de défense du Picpoul de Pinet – 34850 Pinet
Tél. : + 33 (0)4 67 77 03 10 –
www.picpoul-de-pinet.com

Syndicat de l’AOP Picpoul de Pinet
1 avenue du Picpoul - 34 850 Pinet
Tél. + 3 3 (0)4 67 7 7 03 10
Fax + 3 3 (0)4 67 7 7 76 23
Président : Guy Bascou
www.picpoul-de-pinet.com

82 050 hl

1 348 ha

piquepoul blanc

Blanc

Dekret vom 14. Februar 2013

AOC SAINT-CHINIAN

Ein zweifellos erhabener Wein

Das nordöstlich von Béziers im regionalen Naturpark des Haut-Languedoc gelegene Weingebiet wird von den Caroux- und Espinouse-Gebirgen geschützt. Dieses Mikroklima ermöglicht dem Wein, sich unter besonders günstigen Bedingungen zwischen Mimosen und Orangenbäumen zu entfalten. Der nördliche Teil ist von Schieferböden geprägt und bietet raffinierte Weine mit Röst- und Gewürzaromen. Die Weine der lehmig-kalkigen Böden im Süden sind überwiegend elegant, vollmundig und fruchtig, und zeichnen sich durch Garigue-Aromen aus.

Syndicat du cru Saint-Chinian – 34360 Saint-Chinian
Tél. : + 33 (0)4 67 38 11 69 –
www.saint-chinian.com

Président Roger MARTIN
Directrice Nelly BELOT
1, Avenue de la Promenade
F.34360 Saint-Chinian
Tél. 33 (0)4 67 38 11 69
Fax. 33 (0)4 67 38 16 33
www.saint-chinian.com
saint-chinian@wanadoo.fr

105 000 hl

2 900 ha

bourboulenc, carignan blanc, carignan noir, cinsault, clairette blanche, grenache blanc, grenache noir, lledoner pelut, maccabeu, marsanne, mourvèdre, roussanne, syrah, vermentino, viognier

Rouge , Rosé , Blanc

Rot- und Roséwein: Dekret vom 5. Mai 1982 Weißwein: Dekret vom 4. Februar 2005

AOC SAINT-CHINIAN BERLOU

Ein vollständig nach Süden ausgerichtetes Weinanbaugebiet

Vor zwanzig Jahren begann die in den bergigen Lagen des Departements Hérault gelegene Appellation Saint-Chinian ihre besten Terroirs zur Geltung zu bringen. Dazu gehört das auf Schieferböden gelegene Terroir Berlou, das 2005 als große Weinlage anerkannt wurde. Das vollständig nach Süden ausgerichtete Anbaugebiet der Appellation ist zwischen 150 und 400 Meter Seehöhe gelegen und mit über zehn Jahre alten Weinstöcken bestanden. Die feinen Weine zeichnen sich durch Röstaromen und seidige Tannine aus und gehören heute zur Familie der Qualitätsweine des Languedoc.

Syndicat du cru Saint-Chinian – 34360 Saint-Chinian
Tél. : + 33 (0)4 67 38 11 69 –
www.saint-chinian.com

Président: Henri Miquel

Syndicat AOC Saint-Chinian

1 avenue Charles Trenet

34360 Saint-Chinian

Tél: 04 67 38 11 69  Fax: 04 67 38 16 33

mail: saint-chinian@wanadoo.fr

site: www.saint-chinian.com

1 200 hl

61 ha

carignan noir, grenache noir, mourvèdre, syrah

Rouge

Dekret vom 4. Februar 2005

AOC SAINT-CHINIAN ROQUEBRUN

Die Schieferlagen von Saint-Chinian

Vor zwanzig Jahren begann die in den bergigen Lagen des Departements Hérault gelegene Appellation Saint-Chinian ihre besten Terroirs zur Geltung zu bringen. Roquebrun ist eines davon. Dieses Weinbaugebiet ist mit mindestens fünf Jahre alten Rebstöcken bestanden, die auf den überwiegend schieferhaltigen Böden bestens gedeihen. Dieses Terroir gehört den besonderen Weinlagen des Languedoc an; es bringt runde Weine mit einem komplexen, starken Aroma hervor, deren Gewürznoten und feine Tannine im Gaumen zur vollen Entfaltung gelangen.

Syndicat du cru Saint-Chinian – 34360 Saint-Chinian
Tél. : + 33 (0)4 67 38 11 69 –
www.saint-chinian.com

Président: Henri Miquel

Syndicat AOC Saint-Chinian

1 avenue Charles Trenet

34360 SAINT-CHINIAN

Tél 04 67 38 11 69   Fax: 04 67 38 16 33

mail: saint-chinian@wanadoo.fr

site: www.saint-chinian.com

5 500 hl

160 ha

carignan noir, grenache noir, mourvèdre, syrah

Rouge

Dekret vom 4. Februar 2005

AOC LANGUEDOC

AOC Languedoc – Die Stärke eines Terroirs. Da sind sich alle einig.

AOC LANGUEDOC

Die Vorzeige-Appellation der AOC du Languedoc

Die AOC Languedoc geht aus der erweiterten (und 1985 als AOC anerkannten) Appellation Coteaux du Languedoc hervor und erstreckt sich über ein restriktiv begrenztes Gebiet, das von der spanischen Grenze bis Nîmes reicht. Die Böden sind meistens in Hanglage und bestehen hauptsächlich aus Kalk und Schiefer, Vulkangestein und Quartär-Terrassen, inmitten einer von der Garigue beherrschten Landschaft. Die Fläche setzt sich aus sämtlichen Gebieten der kontrollierten Languedoc-Appellationen zusammen. Das bedeutet konkret, dass die Trauben aus einer geografisch begrenzten Zone stammen müssen, die Führung des Weinguts den Angaben des Pflichtenheftes entsprechen und der Wein aus mindestens zwei Rebsorten bestehen muss. Die AOC Languedoc wurde am 30. April 2007 geändert, um das Angebot für die Konsumenten besser verständlich zu machen; somit wurde sie ein entscheidender Faktor für die Dynamisierung der Branche.

Syndicat AOC Languedoc – 34973 Lattes Cedex
Tél. : + 33 (0)4 67 06 04 44 –
www.languedoc-aoc.com

Président Jean-Benoît CAVALIER
Mas de Saporta - BP 9
F.34 970 MAURIN LATTES
Tél. 33 (0)4 67 06 04 44
Fax. 33 (0)4 67 58 05 15
www.coteaux-languedoc.com
info@coteaux-languedoc.com

232 164 hl

43 300 ha* <small>*Potentiale Gesamtfläche der AOC-Gebiete des Languedoc</small>

syrah, grenache, mourvèdre, carignan et cinsault. grenache blanc, clairette, bourboulenc, piquepoul, roussanne, marsanne et rolle

Rouge , Rosé , Blanc

Das Dekret vom 24. Dezember 1985 wurde am 30. April 2007 geändert.

aoc